Zum Abschluss der Bürgerbeteiligung der Vorbereitenden Untersuchungen (VU) zum Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK)

Sehr geehrte Schenefelderinnen und Schenefelder!

Seit 1988 bin ich in der Schenefelder Kommunalpolitik aktiv und seitdem gab es mehrere Anläufe, den Stadtkern der Stadt Schenefeld nördlich und südlich der LSE attraktiver zu gestalten und planerisch zu ordnen. Doch sind diese Versuche bislang ohne nachhaltige Wirkung geblieben.

Das Stadtzentrum Schenefeld hat außerhalb der eigenen Wände keine Fortsetzung in das Umfeld und in die Stadt hinein. Auch die Umgebung des Rathauses präsentiert sich in keinem optimalen Zustand.

Durch die Aufnahme in das Städteförderungsprogramm und der finanziellen Unterstützung durch den Bund und das Land Schleswig-Holstein, sind die Rahmenbedingungen noch nie so günstig gewesen wie derzeit. Insbesondere die Begleitung durch eine professionelles Stadtplanungsbüro und die umfangreiche Beteiligung der Öffentlichkeit haben viele interessante Impulse und Anregungen in die Planungen der angedachten Maßnahmen gegeben.

Wir wollen mit Ihnen eine “Neue Mitte Schenefeld” schaffen. Mit einem Zentrum für das ehrenamtliche Engagement in allen denkbaren Bereichen, für öffentliche bürgernahe Dienstleistungen und als Ort der Begegnung, des Austausches und Veranstaltungen.

Haben Sie den Wunsch sich für das Gemeinwohl zu engagieren oder haben Sie ein konkretes Anliegen? Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner und die notwendige Infrastruktur, um aus ihren Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Wir möchten mit Ihnen gemeinsam diesen Ort entwickeln und ihre Anregungen bei der Realisierung aufgreifen und umsetzen.

Lassen sie uns gemeinsam diesen Weg beschreiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Nils Wieruch
Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Schenefelder Ratsversammlung