Kreistagswahl

Der Kreistag ist das wichtigste Organ des Kreises. Er legt die Ziele und Grundsätze für die Verwaltung fest, trifft alle für den Kreis wichtigen Entscheidungen und überwacht ihre Durchführung.

Parallel zu der Wahl der Schenefelder Ratsversammlung am 26. Mai 2013 fand auch die Wahl des Kreistages für den Kreis Pinneberg statt.
Bei der Wahl zum Kreistag befinden sich auf Schenefelder Gebiet 2 Wahlkreise.
Der Kreis-Wahlkreis 19 (Schenefeld-Halstenbek) beinhaltet die Schenefelder Wahlkreise 8-12.
Der Kreis-Wahlkreis 20 (Schenefeld) besteht aus den Schenefelder Wahlkreisen 1 bis 7 sowie 13 und 14

Ergebnis der Kreistagswahl

Wahlberechtige: 248.303
Abgegebene Stimmen: 113.032
Wahlbeteiligung: 45,5 %
ungültige Stimmen: 1.994

StimmenProzenteSitze
CDU43.46739,1 %20 Sitze
SPD34.44231,0 %15 Sitze
Bündnis 90 / Die Grünen17.28315,6 %8 Sitze
FDP6.5775,9 %3 Sitze
kWGp2.8712,6 %1 Sitz
DieLinke2.7472,5 %1 Sitz
Piratenpartei2.4092,2 %1 Sitz
NPD1.1051,0 %
SSW1370,1 %

kWGp = Kreis-Wählergemeinschaft Pinneberg
NPD = Nationaldemokratische Partei Deutschland
SSW = Süd-Schleswiger Wählerverband (hat bei der Kreistagswahl lediglich auf Helgoland kandidiert)

Die beiden fraktionslosen Abgeordneten von DieLinke und der Piratenpartei haben sich vor der konstituierenden Kreistagssitzung am 19. Juni 2013 zu der Fraktion DieLinke & Piraten zusammengeschlossen.

Kreis-Wahlkreis 20 (Schenefeld)
besteht aus den Schenefelder Wahlkreisen 1 bis 7 sowie 13 und 14:
Gesamtergebnis

Partei

Stimmen

Prozente

Nils Wieruch SPD

1.221

32,3 %

Tobias Löffler CDU

1.201

31,8 %

Michael Behrens B’90/Die Grünen

828

21,9 %

Hartwig Buchsteiner FDP

210

5,6 %

Oliver Beyer PIRATEN

72

1,9 %

Tatjana Mertens Die Linke

110

2,9 %

Antje Lohmann NPD

46

1,2 %

Ralf Kröszus kWGp

89

2,4 %

Nils Wieruch zog damit als direkt gewählter Abgeordneter in den Kreistag ein