In der Sitzung der Schenefelder Ratsversammlung am 25. September werden die Fraktionen von SPD, Bündnis 90 /Die Grünen und der BfB einen Antrag einbringen, der die künftige Bespielung des Forums durch die JUBIKU gGmbH sicherstellen wird.

In diesem Antrag wird die Schenefelder Bürgermeisterin Christiane Küchenhof beauftragt und befugt einen Vertrag auszuhandeln und mit der JUBIKU gGmbH abzuschließen. Übergangsweise wird das Forum mit mehreren Veranstaltungen pro Saison bespielt, die mit einem Unterdeckungszuschuss von 2.000 € pro Event abgesichert werden.

Ab der Saison 2016/2017 werden jeweils sieben Veranstaltungen pro Saison mit den Schwerpunkten Schauspiel, Comedy, Kabarett, Kleinkunst und Musical von der JUBIKU gGmbH im Forum durchgeführt und pro Saison maximal ein Unterdeckungszuschusses in Höhe von 14.000,– € bereitgestellt.

Dadurch wird die JUBIKU gGmbH in die Lage versetzt sofort aktiv zu werden und erhält genügend Vorlauf, um künftig spätestens ab 2016 ein vollwertiges und abwechslungsreiches Programm mit renommierten Künstlerinnen und Künstlern für das kulturinteressierte Schenefelder Publikum auf die Beine zu stellen.
Wir hoffen den Schwung durch die gelungene Veranstaltung des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals nutzen zu können, um Schenefeld weiterhin auf der kulturellen Karte im Kreis Pinneberg zu etablieren.