Barrierefreiheit bezeichnet im engeren Sinne  eine Gestaltung der baulichen Umwelt in der Weise, dass sie von Menschen mit Behinderung in derselben Weise genutzt werden kann wie von Menschen ohne Behinderung. Wir möchten diesen Begriff gerne erweitern und auch ältere Menschen und Personen mit Kleinkindern in die frei zugängliche Nutzung der baulich gestalteten Umwelt einbeziehen. Barrierefreiheit soll die Bedürfnisse aller Menschen berücksichtigen.
Die Gesellschaft unterliegt einem ständigen Wandel. Wir wollen diese Veränderungen aktiv mitgestalten und zukünftig die Grundlagen schaffen, um dem veränderten Bedürfnissen Rechnung zu tragen Moderne Wohnformen für Menschen mit Behinderung werden von uns unterstützt. Hierbei legen wir Wert darauf, dass den Menschen die vertraute Lebensumwelt erhalten bleibt. Das zentrale Element wird dabei die Schaffung von barrierefreien Wohnungen sein. Aber auch bei sonstigen Bauvorhaben sind bestimmte Mindeststandards (wie Türbreiten oder niveaugleiche Räume) für Schenefeld zu entwickeln und bei der Planung umzusetzen.
Darüber hinaus gilt es, über den Tellerrand der eigenen Wahrnehmung zu blicken. Barrieren können sich ganz unvermutet an Stellen aufbauen, die völlig unerwartet sind. Selbst das Lesen und Verstehen von Texten, die Benutzung von alltäglichen Gebrauchsgegenständen oder das Surfen im Internet, für die einen selbstverständlich, kann für andere Menschen ein unüberwindliches Hindernis darstellen.
Hier gilt es den Blick zu schärfen und den Alltag so barrierefrei wie möglich zu gestalten.